Silke Pan Tour: Eine sportliche und humanitäre Herausforderung zur Unterstützung von Handicap International | Die Silke Pan Tour für Handicap International

()

Die querschnittsgelähmte Athletin Silke Pan hat am 27. August eine Fahrradtour von 160 km zwischen Sion und Genf organisiert, um Spenden für Handicap International Schweiz zu sammeln. Bei ihrer Ankunft unter dem Broken Chair hat sie einige Stufen mit einem Exoskelett erklommen, um einen Scheck über 7010 Schweizer Franken an Bernard Poupon, den Präsidenten der Nichtregierungsorganisation zu übergeben.

previous arrow
next arrow
Slider

Die Athletin Silke Pan ist eine ehemalige Zirkusartistin, die seit einem Trainingsunfall bei der Hochseilakrobatik querschnittsgelähmt ist. Ihr Willen und ihr Mut ermöglichten es ihr, sich nach diesem Rückschlag wieder zu erholen und einige Siege bei Handbike-Wettbewerben zu erringen. Sie erreichte unter anderem die weltbeste Zeit beim Marathon 2013. Sie arbeitet mit der „École polytechnique fédérale“ in Lausanne als Testpilotin für den Prototypen eine Exoskeletts zusammen. Im Juli 2016 ermöglichte dieses ihr erstmals nach 10 Jahren wieder zu gehen.